von Gabi Lässig / am 30.08.2018 / in

Eine weitere Perle in der Kette der nordspanischen Häfen – leider können wir hier nicht lange bleiben, da es für unser Schiff keine Möglichkeit zum Anlegen gibt und wir daher vor Anker liegen.

 

 

Was auf dem Foto aussieht wie eine schöne weite Ankerbucht mit viel Platz, ist bei Niedrigwasser eher ein Sumpfgebiet mit wenigen Zentimetern Wasser darüber, und obwohl wir einen guten Plotter mit genauen Karten haben und uns ganz vorsichtig – zwei Stunden vor Hochwasser! – hineingetastet haben, steckten wir plötzlich fest. Mist! Mit Motorkraft schafften wir es nicht, uns zu befreien, erst das schnell gesetzte Segel und der steigende Wasserstand befreiten uns so weit, dass wir uns in größere Tiefen retten konnten, wo wir jetzt ganz gemütlich liegen. Zwar umschwärmt von Standup-Paddlern und Ruderbooten, aber die machen – im Gegensatz zu den unsäglich lästigen Jetski-Idioten – keinen Lärm.

 

(Die grünen Bereiche sind Gebiete, die bei Niedrigwasser trocken fallen, gelb ist Land)

Morgen müssen wir weiter, am Abend wollen wir in Santander sein, weil für übermorgen Starkwind, noch dazu aus der falschen Richtung, angesagt ist, den wir dort aussitzen wollen. Und wir hoffen auf eine ruhige Nacht, nachdem wir in Ribadesella von 23 Uhr bis 4 Uhr mal wieder lautstark beschallt worden sind – Party, Party, Party….

 

 

von Gabi Lässig / am 28.08.2018 / in
von Gabi Lässig / am 26.08.2018 / in
von Gabi Lässig / am 24.08.2018 / in
von Gabi Lässig / am 22.08.2018 / in
von Gabi Lässig / am 21.08.2018 / in
von Gabi Lässig / am 20.08.2018 / in
von Gabi Lässig / am 19.08.2018 / in
von Gabi Lässig / am 12.08.2018 / in
SEITE 2 VON 7 1 2 3 4 5 7