Denn erstens kommt es anders…

von Gabi Lässig / am 06.08.2018 / in Allgemein

Das war ein herrlicher Wochenendausflug! Obwohl die Spanier uns bis nachts um vier Uhr mit lauter (und schlechter) Musik beglückt hatten, wachten wir am Sonntagmorgen in dicker Nebelsuppe und Windstille gutgelaunt auf.

Wir konnten es ja langsam angehen lassen, der morgendliche Gassi-Gang wurde mit einem Besuch beim Bäcker verbunden, und bevor wir wieder ablegten, machte Coralie noch ihre ersten Versuche mit dem Dinghi.

Auch den größten Teil der Rückfahrt – jetzt bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad im Schatten – übernahm sie das Steuer und schaukelte uns gemütlich zurück nach A Coruna.

Das Abschiedsessen gabs noch mal in unserem „Stammlokal“, der Taberna del Chipiron, mit knoblauchduftenden Chipirones (kleinen Tintenfischen), knusprigen Pimientos (kleinen gebratene Paprikaschoten), Tortilla, Albondigas (Fleischbällchen) und Salat, und bis nach Mitternacht ließen wir uns das galizische Bier in einer kleinen Bar in der Altstadt schmecken – bei noch immer tropischen Temperaturen. Die Tage sind viel zu schnell vergangen!

Heute Morgen setzten wir Coralie ins Taxi zum Flughafen und überlegten uns, wie es für uns nun weiter geht. Wir mussten noch eine Reparatur an der Toilettenanlage erledigen und wollten dann eigentlich die nächste Etappe in Angriff nehmen. Aber ein Anruf kam uns dazwischen: Coralie… der Flug wurde annulliert, ein anderer Flug am selben Tag war nicht zu bekommen. Oh je!

Gut, dass wir noch in der Marina lagen. Jetzt sind wir wieder zu dritt! – bis morgen früh um 5….

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.