Gijon

von Gabi Lässig / am 07.07.2018 / in Allgemein

Nur wenige Meilen liegen zwischen Lastres und Gijon, aber hier ist eine ganz andere Welt. Fast meint man sich an die Copacabana versetzt…

Nach der Einsamkeit eines kleinen Fischerhafens hat uns hier eine brodelnde „Großstadt“ überrascht, sprudelnd vor Leben, vor Menschen, vor Musik. Ein Restaurant reiht sich ans andere, und trotzdem war heut Mittag (halb vier!) kein Platz zu finden.

Auch das ist Spanien pur – die Menschen kommen erst spät, für uns „mitten in der Nacht“, hinaus auf die Straßen und feiern ihr Wochenende. Wir haben einen Liegeplatz ganz dicht dran – von daher brauchen wir nicht daran zu denken, früh in die Koje zu krabbeln. Die Musik aus den Bars und Siderias wird uns wohl bis weit nach Mitternacht begleiten…

Aber auch für den Tiger gibt es schöne Plätzchen zum gemütlichen Wälzen im Gras!

Eigentlich wollten wir gleich morgen weiterfahren – die Stadt verspricht aber noch so viel, dass es schade wäre, sie nicht weiter zu erkunden. Es sieht also so aus, als blieben wir zumindest morgen noch hier.

1 Kommentar

  • Gabi says:

    Hallöchen, zurück von den Philippinen freue ich mich über eure Reiseberichte und Bilder! Genießt diese besondere Zeit und berichtet fleißig weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.